So wie es draussen aussieht ist der Winter vorbei ( seit vorgestern). Nach den milden Temperaturen, in den letzten Wochen, beginnt bei vielen Bäumen der Austrieb. Zumindest in den wärmeren Lagen, bei mir dauert es noch ein paar Tage /Wochen.
Wenn sich die Blatt- oder Blütenknospen verdicken und öffnen gelangen Pilzsporen, die an den Knospenhüllen und Ästen überwintert haben, an die jungen Triebe und befallen diese.Das heisst, es ist jetzt höchste Zeit für die Frühjahrsspritzung. An einem trockenen Tag spritze ich zuerst mit einem Pilzmittel (Netzschwefel). Nachdem dieser gut abgetrocknet ist, eine weitere Spritzung mit einem Austriebsmittel. Dieses Mittel, auf Ölbasis, Parafin - oder Rapsöle, sind wenig giftig und ersticken Gelege und Eier der am Baum überwinterten Plagegeister Spinnmilben, Blattläuse usw.Damit lässt sich ein Befall übers Jahr nicht verhindern, aber stark eindämmen.
Alle Bäume im Winterquartier werden jetzt vom Winterschutz befreit. Was bei Frost die Kälte abhält, verhindert auch das Erwärmen und Abtrocknen des Bodens im Frühjahr. Meine Bäume bleiben immer noch im Schatten stehen. Das verzögert den Blattaustrieb, denn mit Spätfrösten muß man immer rechnen. Jetzt ist auch schon schönste Zeit zum Bearbeiten, Fräsen, Drahten, Schneiden, Umtopfen usw. Beim nächsten Treffen werden wir die Problemfälle bearbeiten. Bimskies wird wieder besorgt, also Behälter zum Mitnehmen mitbringen.
Zum Seitenanfang