Am 03.06.2017 besuchten die Bonsaifreunde des BONSAI TEAM KOBLENZ-MITTELRHEIN e.V.  unser Mitglied Wolfgang in seinem Garten.

Diesmal waren nur wenige Bonsaianer mit ihren Bäumen da - das lag vielleicht schon an der Sommer- und Urlaubszeit. Trotzdem war es ein schöner Gedankenaustausch über die mitgebrachten Bäume.

Am 11.03.2017 trafen sich die Bonsaifreunde des BONSAI TEAM KOBLENZ-MITTELRHEIN e.V. wieder in Spay, um die Frühjahrsarbeiten an den Bäumen fortzuführen. Die typischen Umtopf- und Wurzelarbeiten im März können in den Räumlichkeiten in Spay leider nicht durchgeführt werden. Hierfür eignet sich besser ein Aussenbereich.

Wie zu erwarten, war das Interesse nach der langen Winterpause bei den Mitgliedern sehr groß. Es wurden einige Exponate zum allseits beliebten Besprechen mitgebracht. Auch konnten wir diesmal wieder Gäste begrüßen, die einen kleinen Baum mit vielen Fragen mitgebracht hatten. Doch dazu später mehr.

Am 11.02.2017 fand unser erstes produktives Arbeitstreffen 2017 in Spay im Gemeindesaal statt.

Die Mitglieder des Arbeitskreises brachten die ersten Kandidaten mit, um schon Gestaltungsarbeiten durchzuführen oder die Bonsai zu besprechen. Die Arbeit mit Umtopfen, Wurzelschnitt, Ent- und Bedrahten gehen jetzt im Februar und März erst richtig los. Darauf haben in den langen Wintermonaten schon alle Bonsaifreunde sehnlichst gewartet.

Am 17.12.2016 trafen sich die Bonsaifreunde des "Bonsai Teams Koblenz Mittelrhein" zum letzten Arbeitstreffen des Jahres 2016. Wie im Einleitungsbild zu sehen ist, gab es passend zur Adventszeit auch etwas weihnachtlich Süßes. Grund genug, um mit der einen oder anderen Anekdode die erfolgreichen Aktivitäten des Jahres nochmals aufleben zu lassen. Für die bonsaitechnische Diskussion hatten einige Mitglieder ein paar Exponate mittgebracht.

Am 22.10.2016 fand wieder unser Arbeitstreffen in Spay im Gemeindesaal statt. Neben einer Vielzahl zur Besprechung und Bearbeitung mitgebrachter Bäume konnte auch einem Ehepaar und deren Bonsai geholfen werden. Der kleine Ficus war seit 2 1/2 Jahren nicht mehr umgetopft worden und fristete sein kümmerliches Dasein in einem viel zu kleinen Topf mit verkalkter Erde.

Auch am 24.09.2016 zum Arbeitstreffen in Spay sowie am 8.10.2016 bei Matthias in Frickhofen trafen sich unsere Mitglieder wieder zu einem regen Gedankenaustausch rund um mitgebrachte Bäume. Bei Matthias gab es neben einer Vielzahl von Bonsai jede Menge Beisteller zu bewundern. Auch ein neuer Bonsaifreund zeigte Interesse an unserem Vereinsleben.

Ein Bonsaifreund von der Untermosel hat sich vertrauensvoll an unser Team gewandt, um ihm bei der Neu - und Umgestaltung an zwei seiner Bäume behilflich zu sein. Bei den jetzt vorherrschenden Witterungsverhältnissen verbieten sich jedoch jegliche Gestaltungsmaßnahmen, sowie ein Wurzelschnitt an diesen Bäumen. Die Bäume wurden besprochen und Pflegemaßnahmen auf das nächste Frühjahr verschoben. Wir werden dann die angesprochenen Arbeiten ausführen und hierüber im Einzelnen berichten. Der Eigentümer wäre auch bereit die Bäume abzugeben.

Unser Arbeitstreffen am 30.07.2016 stand unter dem Motto " Fichten richten". Dietmar hatte zu diesem Zweck reichlich Anschauungsmaterial für diesen Tag mitgebracht. Auch eine Hainbuche von Peter, die unserem Verein von einem Bonsaifreund gespendet wurde, der seinen Baumbestand umzugsbedingt verkleinern musste, galt es einer ersten Gestaltung zuzuführen. Der Baum stammt ursprünglich aus einer Bonsai - Gärtnerei in Kobern Gondorf.

 

Zu unserem Arbeitstreffen am 02.07.2016 hat uns Dietmar diesmal zu sich nach Hause in den Westerwald eingeladen. 17 unserer aktivsten Mitglieder fanden sich zum Gedankenaustausch und zu Gestaltungsarbeiten ein. Auch einige unserer neuen Mitglieder waren am Start. Neben einer Vielzahl eigener Bäume, die gestaltet wurden, haben sich einige unserer Mitglieder mit Rohmaterial versorgt, welches bei Dietmar in Hülle und Fülle vorhanden ist.

Nach unserer erfolgreichen Jahresausstellung auf dem Ehrenbreitstein, fand unser Juni-Arbeitstreffen in Spay statt. Die Räumlichkeiten haben sich nach unserem Wechsel von der "Outdoor-Location" in Mühlheim-Kärlich zur "Indoor-Location" in Spay als überaus positiv erwiesen und sind von den Mitgliedern gut angenommen worden. Insbesondere bei den immer häufiger auftretenden Wetterkapriolen mit viel Regen haben wir jetzt einen sicheren und trockenen Platz für unsere Aktivitäten.

Letzte Absprachen wurden für unsere Ausstellung am 29.05.2016 auf der Festung Ehrenbreitstein "Lange Linie" getroffen. Wir werden diesmal unsere Bäume per LKW bei unseren ausstellenden Mitgliedern einsammeln und am Ausstellungstag anliefern. Die Anzahl und die Größe der einzelnen Bäume, sowie der Umfang unseres Ausstellungszubehörs nebst unserer Fotoausrüstung gaben diesen Schritt vor. Wir werden unsere Ausstellungsbäume während der Veranstaltung fach- und sachgerecht ablichten um sie auch später mediengerecht auf unserer Internetseite in unserer Fotogalerie unter www.bonsai-kunst.de präsentieren zu können.

Endlich wieder an der frischen Luft. Bei besten Temperaturen und sonnigem Wetter hat am 09.04.2016 unser erstes Arbeitstreffen in der Freilandsession stattgefunden. Viele Mitglieder sind gekommen, um Schnitt- und Umtopfarbeiten durchzuführen. Wie man in den Fotos sehen kann, haben aufgrund der Temperaturen schon viele Bonsai angefangen ihr Blattwerk zu entfalten.
Lärchen haben jetzt schon schöne Triebansätze - während Koniferen und vor allem die Rotbuchen noch Zeit brauchen, um ihr neues Grün zu entfalten.

Am 12.03.2016 fand unser letztes Arbeitstreffen in "geschlossenen" Räumlichkeiten statt. Alle Mitglieder freuen sich schon auf die "Freilandsession" in der Baumschule Fischer in Mülheim-Kärlich. Aber zunächst der Bericht über das Treffen in Spay.

Zum Seitenanfang