Nach den letzten Nachtfrösten, in den ersten Maitagen, denke ich ist die Frostgefahr vorbei. Einigen frischen Trieben hat es braune Ränder eingebracht. Die milden Tagestemperaturen danach und die gelegentlichen Regenfälle haben unsere Bäume zum Austrieb gebracht. Man kann die Triebe fast wachsen sehen. Jetzt brauchen unsere Bäume Nahrung und ich beginne mit dem Düngen, mit stetig ansteigenden Düngermengen.

Schnell werden die Baumkronen zu wirren Knäueln. Um zu verhindern, dass Blätter und Triebe im Inneren wegen Lichtmangel absterben, muss ständig heraus geschnitten werden.  Das frische Grün lockt natürlich auch sofort Schädlinge an. Also ständig, möglichst täglich, kontrollieren, damit bei Befall sofort reagiert werden kann. Jetzt sind unsere Bäume sehr durstig. Also an den kommenden sonnigen Tagen ausgiebiges Wässern nicht vergessen. In trockenen Böden konzentriert sich der Düngergehalt und es kann zu "Verbrennungsschäden" kommen.

Zum Seitenanfang