Am 17.09.2016 fanden sich in Spay beim „Bonsai Team Koblenz-Mittelrhein e.V.“ Interessierte aus der Umgebung und aus befreundeten Arbeitskreisen aus dem Saarland zu einer Regionalschulung zum Thema „Schalenwahl und Präsentation bei Ausstellungen“ ein. Für diese Veranstaltung konnte Herr Udo Fischer als Referent gewonnen werden.

In einem ersten theoretischen Teil ging es zunächst um die Auswahl der passenden Schale, die sich stets am Reifegrad des jeweiligen Bonsai orientieren sollte. Allgemeine Grundlagen und Regeln der Schalenwahl wurden nochmals verständlich sowohl für Laien als auch für Fortgeschrittene aufgegriffen und veranschaulicht. Ob feminin oder maskulin wirkender Baum, ob Literat, Kaskade oder Wald – für jede Stilart präsentierte Udo Fischer die entsprechenden Kriterien für die Auswahl der passenden Schale.

Selbst Sonderformen – wie zum Beispiel die Mondschale – wurden besprochen. Diese eher ausgefallene Schalenform bietet eine alternative Lösungsmöglichkeit für Bonsai mit einem problematischen Wurzelballen, der so ohne Weiteres nicht in eine gängige Schale passt. Die stabile Einheit von Baum und Schale soll im Vordergrund stehen. Im Zweifel ist es immer ratsam, einen Bonsai zu einem Händler mitzunehmen, um eine passende Schale – insbesondere im Hinblick auf deren Abmessungen - zu finden.

 

Anschließend wurden die Teilnehmer selbst gefordert und sollten ihr vertieftes Wissen anwenden. Sie bekamen Arbeitsblätter, auf denen passende Baum-Schale-Kombinationen zu bestimmen bzw. einzuzeichnen waren. Abgedroschenes Thema? Von wegen – von Langeweile keine Spur! Intensiv wurde diskutiert und verschiedene Lösungen wurden ausprobiert.

 

In einem zweiten Teil ging es um die Präsentation von Bonsai bei Ausstellungen. Auch zu diesem Themenkomplex gab der Referent zunächst mit seinem umfassenden Wissen eine theoretische Unterweisung, bei der aber auch wirklich kein Detail ausgespart wurde. Angefangen bei Shohin, die üblicherweise in 3er, 5er oder 7er Arrangements präsentiert werden, ging es weiter bis hin zu den größten Bonsai. Die Wahl eines passenden Tisches wurde eingehend beleuchtet. Letztlich blieben selbst Rollbilder und die Verwendung von Bambusstäben als Präsentationsbegrenzungen nicht unerwähnt.

 

Zum Abschluss der Schulung wurden verschiedene Präsentationsarrangements mit mitgebrachten Bonsai der Teilnehmer zusammengestellt und in aufschlussreichen Diskussionen bis ins letzte Detail besprochen. Wer hätte gedacht, dass es so viele Einzelheiten zu beachten gibt? Fazit: Keine Wiederholungen in Formen, Farben und Abständen! Präsentationen sollten Abwechslung bieten.

 

Wer die Wahl hat, hat die Qual? In Sachen Schalenwahl und Präsentation von Bonsai werden in Zukunft sicher einige Entscheidungen leichter fallen.

Hier nochmals alle Bilder in einer Galerie:

  • 04
  • 05
  • 07
  • 09
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 17
  • 18
  • 19
  • 23
  • 26
  • 28
  • 30
  • 31
  • 32
  • 36
  • 37
  • 38
  • 39
  • 40
  • 42
  • 43
  • 46
  • 47
Zum Seitenanfang