Ein Bonsaifreund von der Untermosel hat sich vertrauensvoll an unser Team gewandt, um ihm bei der Neu - und Umgestaltung an zwei seiner Bäume behilflich zu sein. Bei den jetzt vorherrschenden Witterungsverhältnissen verbieten sich jedoch jegliche Gestaltungsmaßnahmen, sowie ein Wurzelschnitt an diesen Bäumen. Die Bäume wurden besprochen und Pflegemaßnahmen auf das nächste Frühjahr verschoben. Wir werden dann die angesprochenen Arbeiten ausführen und hierüber im Einzelnen berichten. Der Eigentümer wäre auch bereit die Bäume abzugeben.

Wir stellen gerne über www.bonsai-kunst.de den Kontakt zum Eigentümer her. Hier nochmal unser Angebot an alle hilfesuchenden Freunde der kleinen Bäume uns an einem unserer Arbeitstreffen aufzusuchen und unseren Rat einzuholen. Termine unserer Arbeitstreffen sind unter vorgenannter Internetseite ersichtlich.

Hier die beiden Bäume des Bonsaifreundes.

Pflegetipp des Monats August

Hochsommer, jetzt gibt es die heißesten Tage des Jahres. Bonsaischalen können sich bei starker Sonnenstrahlung erhitzen. Manche Baumarten, hauptsächlich Laubbäume, mögen das gar nicht. Wer seine Bäume nicht mehrmals am Tag gießen oder übersprühen kann, sollte sie schattieren. Bei Temperaturen über 32 Grad nimmt die Photosynthese ab, also bei Hitze sparsam oder gar nicht düngen. Für eine ausgiebige Dusche am frühen Morgen sind alle unsere Bäume dankbar.

Neuaustriebe werden jetzt nur noch pinziert.

Nadelbäume können jetzt umgetopft werden, weil sie bis zum Herbst noch neue Wurzeln bilden.

Auch das Drahten bei Fichten und Co. ist jetzt noch gut machbar.

Verstärkte Aufmerksamkeit sollte nun dem Pflanzenschutz geschenkt werden. Blattläuse, Spinnmilben, auch Fraßfeinde wie Raupen oder Käfer treten nun häufig auf und müssen sofort bekämpft werden.

 

Zum Seitenanfang