Unser Arbeitstreffen am 30.07.2016 stand unter dem Motto " Fichten richten". Dietmar hatte zu diesem Zweck reichlich Anschauungsmaterial für diesen Tag mitgebracht. Auch eine Hainbuche von Peter, die unserem Verein von einem Bonsaifreund gespendet wurde, der seinen Baumbestand umzugsbedingt verkleinern musste, galt es einer ersten Gestaltung zuzuführen. Der Baum stammt ursprünglich aus einer Bonsai - Gärtnerei in Kobern Gondorf.

 

Die bisherige Wuchsform "besenförmig" kommt bei dieser Baumart in der Natur so nicht vor.

Es galt den Baum in eine natürlichere Gestaltungsform zu überführen. Zwei dicke Äste in der Baumkrone gaben den Ausschlag zur Gestaltung des Baumes mit einer Doppelkrone Rechts und Links.

Über die nächsten 5 Jahre werden wir die Kronenbildung in diesem Bereich so fördern, dass die rechte Kronenseite die linke überragt und deutlich an Höhe hinzugewinnt um dem Idealbild von 1/3 Stamm zu 2/3 Krone zu entsprechen. Wir werden weiter berichten.

 

Es folgen einige Pflegehinweise:

Mit dem Monat Juli/August beginnt die heiße Phase des Sommers. Unsere Bäume sind im vollen Austrieb, die Blätter sind komplett entwickelt und versorgen den Baum, neue Äste beginnen zu verholzen. Jetzt, in der stärksten Düngerphase, werden Wurzel und Stammholz gebildet. Wer meint, seinem Baum es antun zu müssen, kann jetzt einen Blattschnitt vornehmen. Besser statt alle Blätter abzuschneiden ist ein Teilschnitt. Dabei werden nur die zu großen, zu dicht stehenden, nach innen wachsende, und verformte oder beschädigte Blätter entfernt. Dabei nur das Blatt, nicht die Stiele abschneiden. Der Baum treibt dann wieder neue, meist kleinere, Blätter, ist aber nicht so stark mitgenommen von der Prozedur.

Aber Achtung – an den heißen Tagen dürfen die Schalen nicht austrocknen! Der Salzgehalt in der Erde würde sich dann so stark erhöhen, dass die Wurzeln kein Wasser mehr aufnehmen können, es wird ihnen sogar Wasser entzogen. Die Folgen sind die bekannten Schäden an den Blättern bis hin zum Totalschaden. Wer die regelmäßigen Wassergaben nicht garantieren kann, sollte das Düngen vorübergehend einstellen. Pflanzenschutz: An manchen Bäumen, vorneweg unsere Eichen, zeigt sich Mehltau auf den Blättern. Dieser sollte umgehend bekämpft werden (kein Netzschwefel bei Sonne!), Täglich sollte man seine Bäume auf Schädlinge wie Blattläuse, Spinnmilben, Raupen usw. absuchen und umgehend mit geeigneten Mitteln spritzen.

Zu Hier nochmals alle Bilder in einer Galerie:

  • 01
  • 02
  • 03
  • 03a
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09
Zum Seitenanfang